ItalianoGermanEnglishFrance
HOME BESOND. EREIGNISSE NATUR UND UMWELT TRADITIONEN LANDWIRTSCHAFT FREIZEITANGEBOTE LINK UNTERKÜNFTE
designdesigndesign
design

   aromatica_picc.jpg

design
designdesigndesign
designdesigndesign
design
Momentan sind
3 anonyme Benutzer users online
0 registrierte Benutzer online:
design
designdesigndesign
design
Statistiche
designdesign
designdesign
designdesigndesign
design
design
San Bartolomeo al Mare
designdesign
design

Die ursprüngliche Siedlung S. Bartolomeo al Mare entstand nicht an der Küste, sondern im unmittelbaren Hinterland, rund um die Pfarrkirche und das Oratorium San Michele.

Der moderne Ort direkt am Meer hat sich erst später, in den Jahren des wirtschaftlichen Aufschwungs entwickelt, und zwar auf landwirtschaftlich nicht nutzbaren Flächen. Das so entstandene moderne Ortszentrum bietet ein gesundes Gleichgewicht zwischen bebauter Fläche und Grünanlagen.

Die nach dem Erdbeben von 1887 wieder aufgebaute Kirche besitzt noch ihren mittelalterlichen Glockenturm, ein Schieferportal von 1606 und einige Kunstwerke im Innern, darunter das von den de’ Rossi geschaffene, S. Bartolomeo darstellende Polyptichon (1562).
San Bartolomeo al Mare hat nicht nur neunhundert Meter Küste mit einer der schönsten Strandpromenaden der Riviera dei Fiori: Weit entfernt vom Straßenverkehr bietet es zahlreiche Spazierwege und Kinderspielplätze.

Ein besonders schöner Aussichtspunkt im Grünen ist das Wäldchen «Pineta Quaglia», das auf den angrenzenden Hügeln liegt. Von hier aus hat man einen weiten Blick auf die gesamte Bucht. Im benachbarten, einladenden Örtchen Poiolo befindet sich das Sant’Anna-Kirchlein. Ein weiteres kleines Juwel ist der in sich geschlossene - und nicht zuletzt unter religiösem Aspekt bedeutende - Ortsteil Rovere, wo die gleichnamige, der Jungfrau Maria geweihte Kirche steht, ein Jahrhunderte altes Wallfahrtsziel, das inmitten eines einst dichten Eichenwalds (Lucus Bormani) liegt.

San Bartolomeo al Mare besitzt entgegen allen Vermutungen die größte Fläche an Olivenkulturen der Umgebung und lebt wirtschaftlich neben dem Tourismus von Blumen- und Frühgemüse-Anbau. Eine der  typischen Kultupflanzen ist die schmackhafte Tomatensorte «Cuore di Bue» (Ochsenherz
).

 

Gemeindeverwaltung San Bartolomeo al Mare

Via Settembre, 1 - 18016 S. Bartolomeo al Mare - - Tel 0183 40921 www.comune.sanbartolomeoalmare.im.it

IAT-Tourismusbüro

P.za XXV Aprile, 1 - 18016 San Bartolomeo al Mare - Tel 0183 400200 Fax 0183 403 050
[email protected]
design
designdesigndesign
design
design
Besondere Ereignisse
designdesign
design


Premio “Rovere d’Oro”: Der Internationale Instrumental- und Gesangs-Wettbewerb für junge Künstler findet bereits zum 18. Mal statt und gehört inzwischen zu den bedeutendsten und und beliebtesten in ganz Europa, ja sogar weltweit; im Jahr 2002 gab es mehr als 500 Teilnehmer aus insgesamt 22 verschiedenen Nationen, die sich auf die Kategorien “Giovani Talenti” und “Premio Rovere d’Oro” verteilten. Der Preis erfreut sich unter den jungen Musikern immer größerer Beliebtheit und wird jedes Jahr im Juli im Rahmen der abendlichen Preisträgerkonzerte in der suggestiven Atmosphäre der Piazza vor der Madonna della Rovere-Kirche vergeben.

Konzert-Reihe “Rovere d’Oro”: Im August; neben den Gewinnern des Wettbewerbs treten dabei auch  Künstler von internationalem Rang vor auf dem Kirchplatz vor der suggestiven Kulisse der Madonna della Rovere-Kirche auf.

Festival M&T Musica e Teatro: Im Hochsommer; eine gekonnte Mischung aus experimentellem Theater, Liedermachern, Folklore und kulturellen Eindrücken verschiedener Völker bei einem Festival, das vor allem den Austausch zwischen den verschiedenen Völkern und Traditionen fördern möchte, damit die gemeinsamen Wurzeln der Menschheit nicht verloren gehen; die verschiedenen Veranstaltungen finden über das ganze Gemeindegebiet verteilt statt. Gianmaria Testa, Riccardo Tesi, Tonino Conte, Daniele Sepe und Moni Ovadia sind nur einige der Künstler, die bisher aufgetreten sind.

Arti e Sapori della Rovere: Eine jahrhundertealte Tradition; die ‘Fiera della Candelora’ (großer Markt zu Mariä Lichtmess) ist zum Ausgangspunkt für einen kleinen ‘Feinschmeckertreff’ (Salone del gusto) geworden. Eine einzigartige Gelegenheit, um kulinarische Spezialitäten aus ganz Italien zu probieren. Rund um die Wallfahrtskirche findet außerdem der traditionelle Markt statt.

Saggi e Assaggi: Kochkurs der westligurischen Küche - so der Untertitel dieser Veranstaltung, bei der einige der besten Köche gemeinsam ihre Interpretationen der bekanntesten regionalen Rezepte weitergeben.


Festa del vento: Am ersten September-Wochenende; Veranstaltung für Kinder mit Drachenbau, Flugversuchen und allem, was sonst nach am Himmel bleibt.

design
designdesigndesign
design
info@golfodidiana.itFranceGermanEnglishItalianoEnit ItaliaRiviera LigureRiviera dei FioriTop